Eine tragende Rolle

Eine japanische Entwicklung eröffnet weitere Möglichkeiten im Bereich der Bauwerksverstärkung: Kohlefaserfolien. Das flexible Material macht sehr kleine Biegeradien möglich. Die Bruchteile von Millimeter dünnen Matten (sheets) können ein- oder mehrschichtig sowie kreuzweise flächendeckend oder als Streifen verarbeitet werden.

Sky Office, Düsseldorf:
Bei den Stützen war die planmäßige Betongüte nicht erreicht worden, so dass sie den zentrischen und leicht exzentrischen Belastungen nicht standhielten. Wir lösten das Problem durch radial aufgeklebte CFK-Sheets in fünf bis sechs Lagen und erhöhten damit den Verstärkungsgrad um 30 %
Vom Fernsehturm auf dem Gipfel des Ochsenkopfs wurde von 1958 bis 2008 das analoge Fernsehprogramm der ARD ausgestrahlt. Mit der Umstellung auf DVB-T wurde es abgeschaltet. Gleichzeitig erhielt der bis dahin 163 Meter hohe Mast einen 27 Meter hohen GfK-Zylinder, so dass er heute 190 Meter misst.
Unsere Aufgabe war es, den in Stahlbetonbauweise errichteten Turm so aufzurüsten, dass er den hohen Windbelastungen, denen er in den über 1.000 Metern Höhe ausgesetzt ist, trotzdem standhält.