Zum Hauptinhalt springen
>

Sanieren und Verstärken ist unsere Kompetenz

Seit knapp 40 Jahren sind wir in der Bausanierung - und Verstärkung tätig, bei der Bauobjekte aller Art erneuert, verstärkt und stabilisiert werden. Über die Jahrzehnte haben wir uns die verschiedenen Verfahren angeeignet und sind in den vielschichtigen Bereichen sehr erfahren. Für eine professionelle Projektabwicklung zählen umfangreiche Ingenieurleistungen sowie eine termin- und fachgerechte Ausführung zu unseren Stärken.

Mit unserem hauseigenen Ingenieurbüro sind wir im Bereich der Tragwerksplanung, der Bauwerksprüfung und der statischen Bestandserfassung unterstützend und beratend tätig. Somit ist es uns möglich, die Grundlagen für eine wirtschaftliche Ausführung im Vorfeld aber auch projektbegleitend mit unseren Auftraggebern und im Projektteam zielführend und fachgerecht zu erarbeiten. Im Folgenden werden die auf Basis innovativer, auf dem neuesten Stand der Technik befindlichen Verfahren, einzeln dargestellt und beschrieben.

Sanierung
und
Verstärkung

Mauerwerksanker

Vom Einsturz bedrohte historische Gebäude erfordern einen bewussten Umgang mit der vorhandenen Bausub-stanz. Durch Vorspannung von Mauerwerk zur Sicherung der Stabilität und Erhöhung der Tragfähigkeit sowie Rückverankerungen von Mauerwerkswänden und Stützmauern können      Mehr erfahren

Rissesanierung

Vewitterung, Baugrundsetzung oder Überlastung sind die Hauptursachen für Schäden an historischer Bausubstanz aus Natur- und Schalenmauerwerk. Laumer verfügt über das gesamte Spektrum an Techniken, mit denen Bauten und Denkmäler schonend saniert werden.  Mehr erfahren

Spritzbeton

Als relativ leicht auftragbares Verstärkungsmittel ist Spritzbeton ebenso für die Sanierung wie für die Verstärkung von Betonbauten geeignet. Risse können gefüllt, die Traglast der Betonteile erhöht werden. So wird einerseits die Optik des Bauprojektes Mehr erfahren

Kohlefaserlamellen

Kohlefaserlamellen eignen sich hervorragend zur Verarbeitung auf schwer zugänglichen Baustellen und wo hohe Lamellenlängen erforderlich sind. Trotz der großen Lieferlängen sind die antimagnetischen Lamellen wegen ihrer geringen Dicke sehr leicht und erreichen  Mehr erfahren

Stahllamellen

Um das richtige Verstärkungsmaterial auszuwählen, ist die Beurteilung nach technischen Daten, Eigenschaften und Handling ausschlaggebend. Eine überaus effektive Methode zum nachträglichen Verstärken von Stahlbeton-/Spannbetonbauteilen bietet sich mit der Tragwerksverstärkung  Mehr erfahren

CFK-Sheets

Eine japanische Entwicklung eröffnet weitere Möglichkeiten im Bereich der Bauwerksverstärkung: Kohlefaserfolien. Das flexible Material macht sehr kleine Biegeradien möglich. Die Bruchteile von Millimeter dünnen Matten (sheets)  Mehr erfahren

Mauerwerk,
Gewölbe,
Beton, Stahlbeton

Textilbeton mit Carbon

Zum Einsatz kommt der neue und innovative Textilbeton mit Carbonbewehrung. Bei dieser Technik werden nicht wie bisher üblich Baustahlmatten, sondern Carbonbewehrungen verwendet. Mehr erfahren

Stabilisierung

Mikropfähle

Mikropfähle sind als Gründung zum Abtrag von Drucklasten für unterschiedlichste Bauten geeignet. Ein weiterer Verwendungszweck ist der Einsatz als Zugpfähle zur Auftriebssicherung oder Rückverankerung. Mikropfähle (auch Kleinbohrverpresspfähle) leiten Lasten über Mantelreibung ins Erdreich. Mehr erfahren

CSV-Bodenstabilisierung

Bei der Bodenstabilisierung nach dem CSV-Verfahren werden Verdrängungssäulen kleinen Durchmessers in engen Abständen mit Hilfe eines Schneckengestänges in den Boden eingebracht. Maßgebend für die Bodenverbesserung ist die Verbundwirkung der in einem vorher bemessenen Raster gesetzten Säulen.  Mehr erfahren

NOCH FRAGEN?

Sie haben noch Fragen zum Thema Bauwerksverstärkung- und sanierung oder möchten sich professionell beraten lassen?
Kein Problem HIER finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner!

 

SIE WÜNSCHEN EINEN RÜCKRUF?

Aber gerne! Einfach HIER Ihre Telefonnummer hinterlassen und wir rufen Sie umgehend zurück.

google maps für webseite